fbpx
 

Das Wichtigste zuerst: Jeder kann Singen lernen! Und das meine ich so, wie ich es schreibe. Du kannst dir Singen lernen wie eine neue Sportart vorstellen. Du lernst Schritt für Schritt, wie du deinen Atem und Körper richtig einsetzt, um gesund und kräftig singen zu können. Die meisten Fortschritte erreichst du durch regelmäßiges üben mit Gesangsübungen. Du lernst dabei neue Abläufe in deinen Körper und eine Gesangstechnik kennen. Natürlich spielen beim Singen lernen auch ein gewisses Talent, ein gutes Gehör und etwas "musikalische Intelligenz" eine Rolle. Das Singen als Hobby kann jedoch jede*r erlernen und auch das Gehör lässt sich trainieren. Im Zweifel probier mal wieder etwas Neues und finde es selbst heraus.

Singen als Hobby

Singen als Hobby. Frau mit Gitarre beim SingenEs geht beim singen lernen nicht immer darum, dass du damit auf die Bühne oder in die Öffentlichkeit möchtest. Singen lernen bietet dir ein Hobby, bei dem du dich mit dir und deinem Körper beschäftigst. Du wirst schnell merken, dass es Spaß bringt, die Aufmerksamkeit mal nach innen zu richten, wo wir doch sonst den ganzen Tag von äußeren Reizen überflutet werden. Singen als Hobby bietet dir die Möglichkeit, dich mit der Atmung zu beschäftigen und eine Atemtechnik zu erlernen. Diese sorgt für eine gute Durchblutung, bringt den Kreislauf ins Gleichgewicht und fördert das Immunsystem. Wusstest du, dass beim Singen Endorphine ausgeschüttet werden? Singen lernen ist also ein Training in vielerlei Hinsicht. Und ganz wichtig: Es gibt nichts, wofür wir uns beim Singen schämen müssen. Leider wurde vielen von uns das immer wieder in der Schule oder von den Eltern eingeprägt. Jede*r kann singen!

Ausgleich zur Arbeit

Ausgleich zur Arbeit. Frau Am Schreibtisch mit LaptopWenn du den ganzen Tag im Büro sitzt, findest du beim Singen lernen einen wundervollen Ausgleich. Du aktivierst deine (vielleicht) müden Knochen und bringst deinen Kreislauf wieder in Schwung. Ähnlich wie beim Sport konzentrieren wir uns beim Singen lernen komplett auf unseren Körper. Hierdurch schaffen wir ein Körperbewusstsein, was wir im Alltag eher selten wahrnehmen. Wir konzentrieren uns sowohl auf die Muskulatur, als auch auf den Atemvorgang. Die Aufmerksamkeit wandert damit weg von der Arbeit und hin zu uns selbst. Singen lernen als Ausgleich zur Arbeit schafft auch eine gute Möglichkeit, um Abstand von Gedanken zu bekommen, die du sonst vielleicht mit in den Feierabend nimmst. Durch die besondere und tiefe Atmung beim singen lernen aktivieren wir den Sympathikus und Parasympathikus und regen so die gesunde Balance zwischen An- und Entspannung wieder her.

Singen im Chor

Singen im Chor Frau am Klavier mit Chor und Dirigentin im HintergrundVielleicht spielst du mit dem Gedanken, in einen Chor einzutreten, aber traust dich noch nicht recht? Oder du singst bereits im Chor und möchtest deine Stimme verbessern? Oder du merkst nach Chorproben, dass du immer wieder heiser bist? In allen Fällen hilft dir singen lernen dabei, dass du deine ganz persönliche Stimme entdecken und entfalten kannst. Bei Gesangsunterricht lernst du Übungen kennen, die deine Stimme stärken und wir können auch ganz gezielt an deiner Chorliteratur arbeiten, wenn du bei bestimmten Stellen im Chor merkst, dass du Probleme hast, sie zu singen. Du lernst bei mir eine Gesangstechnik, mit der du auch über längere Zeit singen kannst, ohne dass du heiser wirst oder deine Stimme kratzt. Außerdem verbessert sich deine Intonation mit zunehmender Technik. Und mit der Zeit wirst du dich immer sicherer fühlen in dem was du tust und auch hohe Töne singen lernen.

Aufnahmeprüfung Gesang

Aufnahmeprüfung Gesang. Frau auf Bühne mit nervösem GesichtWenn du dich auf die Aufnahmeprüfung Gesang oder Aufnahmeprüfung Musik: Lehramt an einer Schule vorbereitest, ist es sinnvoll, schon vorab Gesangsunterricht zu nehmen. Das eigentliche singen lernen verbinden wir je nach deinen Wünschen auch schon mit weiteren Studieninhalten, wie z.B. Vom-Blatt-Singen, Musiktheorie oder Gehörbildung. So hast du für die Aufnahmeprüfung deutlich bessere Chancen. Wir arbeiten natürlich auch direkt an den Stücken für die Aufnahmeprüfung.


Menschen mit Lungenerkrankungen

Hilfe bei Lungenerkrankung. Mann, der tief durchatmetSolltest du unter einer Lungenerkrankung wie Asthma oder COPD leiden, wird dir singen lernen helfen. Durch die angewandte Gesangstechnik stärkst du die gesamte Atemmuskulatur. Mit der entsprechenden Atemtechnik lernst du außerdem effizienter zu atmen, sodass der Luftaustausch im Blut verbessert wird. Dein gesamter Kreislauf wird wieder in ein besseres Gleichgewicht gebracht.